Kerbeauftakt bei den Wiesbadener Taunusmusikanten

Alles unter 30 Grad ist schlechtes Wetter! Das könnte das Wetter-Motto der Freudenberger Kerb sein. Die 65. Ausgabe wurde am vergangenen Wochenende gefeiert, und bereits zum vierten Mal waren die Wiesbadener Taunusmusikanten dabei. Mit der Zugnummer 18 und ca. 25 Musikern ging es um kurz nach 14 Uhr los durch die Straßen des Wiesbadener Stadtteils. Die Anwohner hatten mehreren Ecken der Zugstrecke Stände mit Wasser aufgestellt. Als Dankeschön präsentierten die Musiker ihr neues Marschprogramm 2018, verbreiteten gute Stimmung und animierten die Zuschauer trotz der Hitze zum Schunkeln und Mitklatschen.

Wieder an der Festmeile angekommen, ging es für die Musiker ins Festzelt. Eine halbe Stunde Dixie- und Swingmusik erwartete das dortige Publikum, das die Anstrengungen des Tages mit großem Applaus honorierte und die Musiker erst nach zwei Zugaben von der Bühne ließ. Der Kerbeauftakt des Jahres 2018 war damit ein voller Erfolg.

 Am kommenden Sonntag steht das Ordensprovinzfest des Kochclubs Kiedrich im Auftrittskalender der Wiesbadener Taunusmusikanten, danach folgt das Höfefest in Erbenheim und viele Kerben in und um Wiesbaden. Nebenher laufen die Vorbereitungen für das große Konzert auf Hochtouren, das am 3. November in der evangelischen Kirche Wallau stattfindet.