Taunusmusikanten-Express on the road

Am letzten Juli-Wochenende starteten die Wiesbadener Taunusmusikanten zu ihrem Sommerausflug. Im noch rheinland-pfälzischen Oberneisen warteten vier Draisinen auf die muntere und wirklich bestens gelaunte Truppe. Schnell waren die Wagen besetzt und die ersten „Hebler“ – so die offizielle Fachbezeichnung für die antreibenden Personen – waren in Position. Sofort war der Tross beschleunigt und die ersten 10km Wegstrecke standen an.

Rund 20km/h kann man mit den Draisinen erreichen – leider aber nicht bergauf, denn in diese Richtung ging es! Da sich aber munter und gut durchgewechselt wurde, war das konditionell kein Problem. Nach etwa 5Km prüfte Petrus die Truppe, indem er einen kurzen aber heftigen Regenschauer auf die Erde nieder ließ – ABER der tat der wirklich hervorragenden Stimmung keinen Abbruch. Als dann der erste Hagel hinzu kam, wurde sich jedoch kurz untergestellt und man stimmte den Konzertmarsch ‚“Die Sonne geht auf“ an. Und was soll man zu einem Tag sagen, an dem alles passt? Es geschah auch! Nach rund 10 Minuten war die Sonne wieder da und die Fahrt konnte herrlich erfrischt weitergehen. Kurz darauf konnte dann auch noch freudig der Grenzübertritt nach Hessen gefeiert werden.

Hier mal einen kurzen Blick auf uns werfen?

WTM-Express

 

In Aarbergen-Michelbach schließlich kam dann der Verpflegungsstopp: Bei Eis und Kuchen brannte die Sonne die letzten Klamotten trocken und jedem ein Lächeln über die bisherige Leistung ins Gesicht. Oder war das Vorfreude? Denn der Rückweg ging ja nun bergab! Und so ging es auch in rasantem Tempo durch die Dörfer zurück, ließ uns an Bahnübergängen vielen Passanten und Autofahrern winken und schließlich am „Antonius Sprudel“, einer Quelle mit hohem Eisengehalt, die bisher verbrauchten Mineralien auffüllen.

Nach 20km und rund 3 Stunden herausragender Laune und Spaß ging es dann nach Erbenheim, wo ein Grillfest zum Ausklang des Abends anstand. Bei allerlei Getränken und Salat, Steak, Wurst & Co rundeten viele heitere Gespräche den genialen Tag ab – ein Tag zum „die Seele baumeln lassen“ (wenn sie denn unserem Draisinen-Ritt hinterherkam) war gegen Mitternacht zu Ende. Einfach nur toll!