Zum 3. Mal „Wiesbaden Helau!“

 Auch am diesjährigen Fastnachtssonntag schlängelte sich traditionell der Fastnachtsumzug durch die Landeshauptstadt Wiesbaden – zum dritten Mal mit den Wiesbadener Taunusmusikanten. Gut gelaunt trafen sich 25 Musiker am Aufstellungsort am Elsässer Platz, um mit Zugnummer 85 loszumarschieren und das Publikum mit Gute-Laune-Musik anzuheizen. Auf 4,5 km hatten sich über 500.000 Zuschauer versammelt, um den mit 210 Zugnummern bestückten Lindwurm zu bestaunen und mit vielen kräftigen „Helau“-Rufen zu bejubeln. Auch Petrus meinte es gut mit den Narren: die Sonne strahlte vom blauen Himmel und brachte mit über 15°C die Zugteilnehmer ordentlich ins Schwitzen. Nach über drei Stunden erreichten die Wiesbadener Taunusmusikanten wieder den Elsässer Platz – müde, aber in allerbester Fastnachtsstimmung.
Am Fastnachtsdienstag begleitete dann eine kleine Abordnung der Wiesbadener Taunusmusikanten zum ersten Mal den Kinder-Faschingsumzug in Biebrich. Leider öffnete der Himmel alsbald seine Schleusen, was der guten Laune der Musiker und auch der übrigen Zugteilnehmer und Zuschauer keinen Abbruch tat. Zum Abschluss des kleinen Umzugs durch den Wiesbadener Stadtteil gaben die Musiker noch ein kleines Platzkonzert im Vereinsheim der Gibber Kerbegesellschaft.
Zum traditionellen Abschluss der diesjährigen Fastnachtssaison trafen sich die Aktiven der Wiesbadener Taunusmusikanten dann am Aschermittwoch zu einer gut gelaunten gemeinsamen Probe des Hauptorchesters und der Erwachsenen-Bläserklasse mit anschließendem Heringsessen.
 

Schreibe einen Kommentar