„O’zapft is“ – Oktoberfest in Breckenheim

„Aller guten Dinge sind drei – aber ab drei startet auch eine Tradition!“ Mit diesen Worten wurden die Besucher des 3. Oktoberfestes in der Sport- und Kulturhalle Breckenheim begrüßt. Die musikalische Begrüßung übernahmen die Wiesbadener Taunusmusikanten, die fast pünktlich um kurz nach 19 Uhr in bester Laune und mit stimmungsvoller Blasmusik einmarschierten. Zum letzten Mal in der diesjährigen Kerb- und Oktoberfestsaison hatten die Musiker Dirndl und Lederhosen aus den Schränken geholt und die Instrumente auf Hochglanz poliert. In der stimmungsvoll dekorierten Halle fügten sich die Musiker wunderbar in das Gesamtbild ein, denn auch die zahlreichen Besucher zeigten sich größtenteils in bayerischer Tracht.
Nach den Begrüßungsworten und dem Fassanstich durch den Ortsvorsteher von Breckenheim heizten die Wiesbadener Taunusmusikanten dem gut gelaunten Publikum kräftig ein. Walzer, Schlager und Dixie klangen durch die Halle, und die Zuhörer schunkelten und klatschten begeistert mit. Zum großen Finale mit dem „Trompeten-Echo“ hielt es dann niemanden mehr auf den Bänken, und das Publikum konnte in bester Stimmung an die nachfolgenden „Gottestaler“ übergeben werden.
Für die Wiesbadener Taunusmusikanten gibt es nun eine Pause, die jedoch nicht lange andauert: am 12. November begleiten sie die Breckenheimer Kindergartenkinder bei ihrem St.-Martins-Umzug, und in der Adventszeit folgen die Auftritte auf dem Krifteler Weihnachtsmarkt und dem Sternschnuppenmarkt Wiesbaden. Auch hier ist wieder gute Laune und noch bessere Musik zu erwarten!