Taunusmusikanten strahlen in Erbenheim mit der Sonne um die Wette

Das letzte Wochenende im September 2011 stand für die Wiesbadener Taunusmusikanten ganz im Zeichen der Marschmusik: Gleich zwei Umzüge wurden auf der Erbenheimer Kerb absolviert.
Am Freitagabend startete Umzug Nr. 1 pünktlich um 19 Uhr, um gemeinsam mit der Kerbegesellschaft und vielen Kindern, die stolz ihre kunstvoll gebastelten Laternen mit sich trugen, die Kerbepuppe auszugraben. Mit stimmungsvoller Marschmusik ging es im Anschluss daran zurück zum Kerbezelt, wo bereits viele Besucher und natürlich der Bieranstich schon auf die Musiker und den offiziellen Beginn der Erbenheimer Kerb warteten. Zu dem Walzer-Medley „Tanz mit Johann Strauß“ und dem „Trompeten-Echo“ schunkelten und klatschten sich alle Beteiligten in die richtige Kerbe-Stimmung.
Am Sonntag trafen sich erneut ca. 25 Musiker in Erbenheim, um am Umzug Nr. 2 quer durch den Wiesbadener Stadtteil teilzunehmen. Trotz Herbstbeginn strahlte die Sonne mit den Wiesbadener Taunusmusikanten um die Wette, und bei sommerlichen Temperaturen war die richtige Kleidung fast genauso wichtig wie Musik. Mit neuen weißen Hüten ausgestattet ging es um 14 Uhr los, um den vielen Besuchern einen stimmungsvollen Kerbeumzug zu bereiten. Dies gelang den Wiesbadener Taunusmusikanten mit ihrem breit gefächerten Marschrepertoire spielend.
Nach zwei Stunden packten die erschöpften, aber sehr gut gelaunten Musiker ihre Instrumente ein, um nun zum Endspurt für das eigene Konzert durchzustarten. Am 29. Oktober 2011 präsentieren die Wiesbadener Taunusmusikanten in der evangelischen Kirche in Wallau ihr neues Programm „Konzärtlicher“.