Stimmungshöhepunkt auf dem Sternschnuppenmarkt – Wiesbadener Taunusmusikanten bieten musikalisches Feuerwerk

Der letzte Auftritt im Jahr 2010 war auch einer der Schönsten – darin waren sich alle Taunusmusikanten einig. Wenige Tage vor Weihnachten sorgten 32 Musiker für beste Stimmung auf dem sehr gut besuchten Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden. Die Bühne vor dem Rathaus war gerade groß genug, alle Musiker zu beherbergen, und pünktlich um 19.30 Uhr erklangen die ersten Töne von „Rudolph the red-nosed reindeer“. Bei eisigen Temperaturen mit Glühwein und Bratwürstchen gut gerüstet verfolgten mehrere hundert Zuschauer eine besondere musikalische Vorstellung, die sowohl besinnliche als auch fröhliche und beschwingte Momente bereithielt. Neben den klassischen Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“, „O Tannenbaum“ und „Herbei o ihr Gläubigen“ standen auch moderne Stücke wie „White christmas“ oder „Let it snow“ auf dem Programm. Das Publikum belohnte die Anstrengungen der Musiker mit anhaltendem Applaus. Einzelne Gruppen sangen laut mit und forderten immer mehr Strophen ein, es wurde geschunkelt, getanzt und gelacht. Und auch dieses Mal hatten die Wiesbadener Taunusmusikanten wieder Nikoläuse aus Schokolade im Gepäck, die in hohem Bogen von der Bühne in die Menge flogen.
Eine Stunde sollte der Auftritt dauern, doch erst weit nach 20.30 Uhr wollten sich die Musiker verabschieden – erst fünf Zugaben später war es dann so weit: auch der schönste Auftritt hat einmal ein Ende. Insgesamt war dieser ein würdiger Abschluss für ein sehr erfolgreiches Jahr 2010, in dem die Wiesbadener Taunusmusikanten bei fast 30 Auftritten im gesamten Rhein-Main-Gebiet viel gute Laune verbreitet haben. Und auch ein Ausblick auf das kommende Jahr verspricht viel Spaß und Stimmung: neben den vielen saisonalen Terminen stehen bereits zwei Konzerte auf dem Terminkalender, für die nach einer kurzen Weihnachtspause fleißig neue Stücke einstudiert werden.