Weihnachtsspiel wundervoller Weihnachtsliedspieler

Es war einmal… So beginnen Märchen und von einem solchen „märchenhaften Auftritt“ sei an dieser Stelle einmal erzählt! Nach einem beschaulichen Auftritt bei den musikalischen Freunden des Musikzugs Wallau, bei dem auch einige Aktive der Taunusmusikanten mitwirkten, kam Sabine sehr spontan auf die Idee, einige Musiker zu einem „Spaß“-Auftritt vor dem Café ihres Mannes, dem Café „Gude“ in der Wiesbadener Straße in Dotzheim, zu gewinnen.
Da lassen sich die Taunusmusikanten natürlich nicht lumpen! Zu siebt trat der lustige Tross vergnügter Musikerinnen und Musiker an, um besinnliche Weihnachtslieder in Kleinstbesetzung vorzutragen. Dem Sprichwort „Klein, aber Oho!“ kann an dieser Stelle nur zugestimmt werden! Kurzerhand wurde noch Sabines Sohn rekrutiert – die Besetzung war komplett.
Ohne jede Form der Arroganz: WIR WAREN EINFACH NUR HERAUSRAGEND, ATEMBERAUBEND – es war nicht nur besinnlich, man könnte gar von ÜBERSINNLICH sprechen! Kurz: War ein toller Auftritt, hat Spaß gemacht, gerne wieder!
Warum?
Bestens mit Flammkuchen, Glühwein, Kakao, Latte macchiato, Cola, Keksen, Kuchen und anderem Gebäck vom Eigentümer verwöhnt nahmen wir diese „beschwerliche“ Aufgabe in Angriff und unterhielten das Publikum in und vor dem Café. Selbst aus der Nachbarschaft kamen einige Leute und wollten einmal hören, was denn dort so alles geboten wurde.
Ein schöner Auftritt, der gerade durch die absolute Spontaneität seinen ganz besonderen Reiz und Charme entwickelte! (Na gut, die Verpflegung tat bestimmt auch noch ihr Übriges!)