Hel(lbl)au in Wiesbaden

Es war im März und Fasching stand an,
drum der Musikverein nach Wiesbaden kam.
22 Mann (und auch Frau)
riefen munter viel „Helau“.

Um 13 Uhr 11, der Umzug begann,
und gut gelaunt die Musik erklang.
So sich der Tross, vom Publikum umrahmt,
als Polonaise durch die Haupstadt bahnt.
Mit viel Applaus, Klatschen und Gesang
kam der Verein so richtig an.

Neues Repertoire und neue Leut,
das sind die Taunusmusikanten von heut‘.
Aus Haupt- und Jugendorchester, und der Bläserklasse
rekrutierte sich die Musikunterhaltungsmasse.

Nach fast 4 Stunden, man glaubte es kaum,
erwachten wir aus unserem Fastnachtsumzugstraum.
Und glücklich, aber auch geschafft,
wurd sich dann nach Wallau aufgerafft.

Mit Krebbel, Kuchen und Kaffee
war auch der Abschluss „rischtisch schee“.
Das machte Spass, ja ganz genau:
Wir verabschieden uns nun mit Helau!