Taunusmusikanten proben wieder

Taunusmusikanten proben wieder

Am Mittwoch, den 18.6., war es nach genau 3 Monaten wieder so weit: Die Wiesbadener Taunusmusikanten proben wieder! Natürlich ist es noch nicht vergleichbar mit den Gesamtproben vor der Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen – aber es ist ein unwahrscheinlich gern angenommenes Signal in Richtung „Normalität“.
An zwei verschiedenen Standorten fanden sogenannte Registerproben, also Proben mit einzelnen Instrumentengruppen, statt. Und das Ziel ist auch schon klar: 2021 soll es das große Konzert, thematisch rund um Irland, Schottland und England angesiedelt, geben.
Dafür wurde nun der Startschuss mit dem unwahrscheinlich Ohrwurm-fördernden „Around the Whiskey jar“ gelegt. Diese 5 irischen Melodien fordern viel, aber lassen keinen Fuß still stehen. Schnell kommt das Gefühl eines „Irish Pub“-Besuchs auf – und das ganz ohne den bespielten Whiskey.
Ermöglicht wurde das alles durch ein eindeutiges und umfangreiches Hygienekonzept und vor allem durch die herzliche Unterstützung der evangelischen Kirche in Nordenstadt. Dafür sagen wir Dankeschön!
Nach rund 3 Stunden wurden alle genutzten Flächen sorgsam desinfiziert, die Trennwände wieder verstaut und das alles von einer überall gepfiffenen, irischen Melodie begleitet.
Na, so kann es weitergehen. Und das geht es auch! Bis Ende Juli sind jetzt erst einmal solche Registerproben angesetzt und gemeinsam warten wir die Situation ab. Denn klar ist auch: Wir haben viele Ideen für die Zukunft! Neben einem möglichen Probenwochenende und dem Konzert, würden die Taunusmusikanten auch gerne eine neue Erwachsenen-Bläserklasse starten, zu der man sich jetzt schon mal als Interessent beim Verein anmelden kann, wenn man mit dem Gedanken spielt doch nochmal ein Instrument von Beginn an lernen zu wollen. Außerdem könnte ein kleines Weihnachtskonzert gegeben werden. Aber bis das soweit ist,  freuen wir uns alle gemeinsam über die ersten Klänge der Taunusmusikanten nach 3 Monaten Tonlosigkeit.