Freudenberger Kerb – es geht wieder los!

Freudenberger Kerb – es geht wieder los!

Wer hätte im Jahr 2019 gedacht, dass die Freudenberger Kerb der letzte Kerbe-Auftakt der Wiesbadener Taunusmusikanten für drei Jahre sein würde? Umso schöner, dass 2022 wieder an diese Tradition angeknüpft werden konnte. Ebenfalls Tradition hat das gute Wetter – sah es am Vormittag noch nach Regen aus, schien die Sonne am Nachmittag vom blauen Himmel und bei angenehmen Frühlingstemperaturen trafen sich 25 Taunusmusikanten, um die Besucherinnen und Besucher der Kerb endlich wieder gut zu unterhalten. An jeder Straßenecke merkte man deutlich, wie sehr sowohl Musikerinnen und Musiker als auch das Publikum diese Stimmung vermisst haben. Zu „Achy breaky heart“, „Eye of the Tiger“ und vielen anderen Melodien wurde getanzt, geklatscht und gesungen. 

Nach einer guten Stunde Marsch durch die Freudenberger Straßen ging es hinein in das Festzelt, und nach einer kurzen Trinkpause boten die Wiesbadener Taunusmusikanten auf der Bühne im Zelt noch eine kleine Auswahl ihres vielfältigen Programms. Mit viel Applaus verabschiedeten sich die Musikerinnen und Musiker geschwitzt und erschöpft, aber nicht minder gut gelaunt von einem tollen Publikum. Der erste Marschauftritt nach der langen Corona-Pause war ein voller Erfolg und ein guter Auftakt in das Kerbejahr 2022. 

Eine lange Verschnaufpause ist dem Orchester nicht vergönnt. Bereits am 11. Juni treten die Musikerinnen und Musiker beim Erbenheimer Höfefest auf. Ein musikalischer Flohmarkt in Biebrich am 26. Juni steht ebenso noch auf dem Terminkalender der Taunusmusikanten wie die Kerben in Rambach, in der Gibb und in Erbenheim. Der Höhepunkt im Herbst wird dann das Konzert gemeinsam mit den roten Herolden Wiesbaden sein, das am 29. Oktober im Haus der Vereine stattfinden wird. Es gibt also endlich wieder viel vorzubereiten – zur Freude aller Musikerinnen und Musiker!