Umzug Weinlesefest und Kappeskerb in Eltville

Ein letzter Termin stand noch im Kalender der Wiesbadener Taunusmusikanten, bevor die Vorbereitungen für die Adventsauftritte losgehen: Die Kappeskerb in Eltville. Traditioneller Höhepunkt war auch in diesem Jahr wieder der Herbstabschluss-Umzug der Winzer, der sich am Samstagnachmittag pünktlich ab 15 Uhr durch die Straßen von Eltville schlängelte. Angeführt wurde der Zug von ca. 25 Wiesbadener Taunusmusikanten, die trotz des Dauerregens gut gelaunt ihr neues Marschrepertoire präsentierten. Auch die Besucher des Festes, gut ausgestattet mit Regenschirmen aller Farben, ließen sich vom Wetter die Laune nicht verderben und klatschten und schunkelten fröhlich mit. Nach einer knappen Stunde erreichte der Zug wieder den Festplatz am Bahnhof, wo die Musiker noch ein kleines Ständchen darboten. Unter Applaus beendeten die Wiesbadener Taunusmusikanten ihren ersten Auftritt auf der Eltviller Kappeskerb.
Bereits in vier Wochen sind die Wiesbadener Taunusmusikanten das erste Mal in Wiesbaden auf dem Sternschnuppenmarkt zu sehen und vor allem zu hören: Am 30. November um 19.30 Uhr geht es los. Am 1. Advent spielen die Wiesbadener Taunusmusikanten auf dem Weihnachtsmarkt in Kriftel, und am 13. Dezember steht ein weiterer Auftritt auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt auf dem Programm.