Bestens gelaunt in Dirndl und Lederhose – bayerischer Frühschoppen im Taunus

Das gute Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal in Folge gastierten die Wiesbadener Taunusmusikanten am vergangenen Sonntag beim SV Steckenroth, die wieder einmal am ersten Sonntag im September ihren bayerischen Frühschoppen veranstalteten. Bei erfrischenden 10°C und wunderbar blau-weißem bayerischen Himmel trafen die 30 Musikerinnen und Musiker gegen 10.30 Uhr in Steckenroth ein – nicht unbeachtet von vielen der knapp 600 Einwohner des kleinen Örtchens im Untertaunus. Denn ganz dem Anlass entsprechend hatten einige der Wiesbadener Taunusmusikanten Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank geholt und zusätzlich mit vielen Accessoires geschmückt.

Kurz nach 11 Uhr ertönten die ersten Märsche und Polkas durch das Festzelt am Sportplatz. Aber auch moderne Stücke aus Swing, Dixie und Schlager begeisterten das Publikum. Die Herausforderung, fast vier Stunden gute Stimmung zu verbreiten, nahmen die Wiesbadener Taunusmusikanten gerne an und schafften dabei mit viel Können und Spaß an der Musik auch den Spagat, jung und alt gleichermaßen zu unterhalten. Belohnt wurden sie mit schunkelndem Publikum und viel Applaus. Klar, dass der Auftritt mit so viel positiver Energie wie im Fluge verging.

Eine lange Pause ist den Musikern jedoch nicht vergönnt: bereits am kommenden Wochenende begleiten die Wiesbadener Taunusmusikanten den Kerbegottesdienst sowie den Kerbeumzug in Wallau. Auch die Kerben in Delkenheim und Erbenheim stehen auf dem Terminplan des Orchesters. Und damit es auch unter der Woche nicht langweilig wird, geht die Probenarbeit für das Jubiläumskonzert am 21. November im Gemeindezentrum Maria Aufnahme in Erbenheim in die heiße Phase: Viele musikalische Leckerbissen warten dort auf das Publikum!