„Volksfest mit Herz“ mit den Wiesbadener Taunusmusikanten

Am vergangenen Wochenende wurde die 64. Freudenberger Kerb gefeiert, und bereits zum dritten Mal waren auch die Wiesbadener Taunusmusikanten dabei. Bei beinahe schon tropischen Temperaturen starteten die Böllerschützen Frankfurt lautstark den Kerbefestzug, der sich daraufhin eine gute Stunde durch die Straßen von Freudenberg schlängelte. Zugnummer 7 gehörte den Wiesbadener Taunusmusikanten, die trotz der Hitze in vollständiger Uniform losmarschierten. Glücklicherweise hatte das Publikum Mitgefühl und stellte an einigen Straßenecken Wasser und Apfelschorle für die Zugteilnehmer bereit. Natürlich ließen sich auch die Musiker nicht lumpen und präsentierten gut gelaunt ihr abwechslungsreiches Marschprogramm.

Wieder an der Festmeile angekommen, ging es zur Hessenlaube, wo es im Schatten der Bäume selbst bei Hitze gut aushalten lässt. Eine halbe Stunde Dixie- und Rockmusik erwartete das dortige Publikum, das sich mit großem Applaus bei den Musikern bedankte.

Über Pfingsten haben die Wiesbadener Taunusmusikanten eine kleine Spielpause, an Fronleichnam geht es wieder weiter: Am Vormittag steht ein Frühschoppen auf dem Hessentag in Rüsselsheim auf dem Programm, am Nachmittag geht es weiter auf das Gemeindefest der Gemeinde Maria Aufnahme in Erbenheim.