Keine (Delkenheimer) Kerb ohne Blasmusik!

Die Wiesbadener Taunusmusikanten erleben gerade im Spätsommer und Frühherbst schöne, ereignisreiche und auch anstrengende Wochenenden, denn dann ist Kerbezeit im Rhein-Main-Gebiet. Und eine Kerb ohne Blasmusik ist für alle Beteiligten undenkbar!
So auch am vergangenen Wochenende: Die Delkenheimer Kerb stand auf dem Terminplan des Orchesters, das seit Beginn des Jahres unter der Leitung von Bernd Schneider steht. Schon am Freitagabend lud der FV 1949 Delkenheim e.V. zum Hessischen Abend, und auch da stand neben Rippchen mit Kraut und Äppelwoi zünftige Blasmusik auf dem Programm. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete das 30köpfige Orchester mit dem Marsch „Military Escort“ den Abend. Anschließend begeisterte das breit gefächerte Repertoire, bestehend aus Polkas, Walzer, Dixie, Schlager und Rock Alt und Jung, so dass erst weit nach Mitternacht der letzte Ton zu hören war.

Eine lange Ruhepause war den Musikern jedoch nicht vergönnt, denn der Höhepunkt der Kerb erfolgte bereits zwei Tage später, am Sonntag, mit dem Kerbeumzug durch den Wiesbadener Vorort. Zum ersten Mal durften hier die Wiesbadener Taunusmusikanten den Tross, bestehend aus Kutschen, Traktoren und Fußgruppen, anführen. Hier wurde ganz deutlich: die in den letzten Monaten durchgeführten Marschproben trugen Früchte, begeisterten die Musiker das Publikum doch durch diverse Marschfiguren. Applaus und zustimmende Pfiffe waren der verdiente Lohn. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz, und Schlager, Rock und Pop sorgten für ausgelassene Stimmung am Straßenrand.
Im Anschluss an den Kerbeumzug marschierten die Musiker in das Bürgerhaus Delkenheim ein, um die dort bereits wartenden Gäste mit dem Kerbemarsch einzuheizen. Nach einer kleinen Pause waren dann schnell die Plätze auf der Bühne eingenommen, und mehr als zwei Stunden lang ertönte ein bunter Strauß Melodien bis hinaus auf den Festplatz. Der ein oder andere Kerbebesucher ließ es sich auch nicht nehmen, das Tanzbein zu schwingen. Erst nach einigen Zugaben beendeten die Wiesbadener Taunusmusikanten ein ereignisreiches und mit Musik gefülltes Wochenende.

Bereits am kommenden Wochenende sind sie wieder unterwegs: Dann ist mit Erbenheim die vorläufig letzte Kerb an der Reihe. Sowohl beim Lampionumzug am Freitagabend als auch beim großen Kerbezug am Sonntag sind die Wiesbadener Taunusmusikanten wieder mit von der Partie.