Benefizkonzert der Bürgerstiftung Kriftel

Die Bürgerstiftung Kriftel, die vor etwa einem Jahr ins Leben gerufen wurde, um bedürftige Bürger sowie nützliche Einrichtungen und Vereine zu unterstützen, richtete am 5. Mai 2012 erstmalig ein Benefizkonzert aus. Durch die lange Partnerschaft mit Kriftel wurde dabei auch an die Wiesbadener Taunusmusikanten, so dass rund 35 Musikerinnen und Musiker mit Freude an diesem Konzert teilnehmen durften.
Nach einer kurzen Eröffnungsansprache des Krifteler Bürgermeisters Christian Seitz eröffneten die Wiesbadener Taunusmusikanten das Konzert musikalisch mit dem altbewährten „Military Escort“. Danach trugen sowohl der Männerchor „Liederkranz“ Kriftel e.V. als auch der Frauenchor mit Hits wie „Dancing Queen“ oder „Hakuna Matata“ zu einem schwungvollen Einstieg bei. Obwohl die kleine Schwarzbachhalle nicht ganz gefüllt war, konnten die Akteure sich dabei über ein heiteres Publikum freuen, das die aktiven Musiker mit viel Beifall belohnte.
Mit von der Partie waren auch zwei Gesangsschüler vom „Gesangsstudio Vollmert“. Sie sangen sowohl solistisch als auch im Duett. Der Inhaber des Gesangsstudios, Dietmar Vollmert, führte das Publikum durch den Abend.
„Wir kicken einen Twobeat, fetzen ein paar Dirty Tones, ein bisschen Off Pitches. Ein paar Tailgates und Growlings“. So moderierte Steffen, Tenorhornspieler und ambitionierter Schlagzeuger, ein Stück des zweiten Liedblocks an: „Dixieland for Band“. Neben einem Medley der besten Hits von Klaus Doldinger und George Harrison präsentierten die Wiesbadener Taunusmusikanten dabei auch ein anderes unserer Knallerstücke, „Gonna fly now“, die weltbekannte Hymne von Rocky Balboa.
Mit diesem Song spielte der Solotrompeter Tobias leider sein vorerst letztes großes Solo mit den Wiesbadener Taunusmusikanten. Er verlässt Hessen und kehrt zurück in seine Heimat Rheinland-Pfalz, wofür ihm die Musiker viel Glück wünschten und hoffen, dass er immer wieder einmal zu den Taunusmusikanten zurückfinden wird.
Der Männerchor „Liederkranz“ sang zum Abschluss zusammen mit dem Publikum, unterstützt von einigen Wiesbadener Taunusmusikanten, das Krifteler Heimatlied „Seh‘ ich zwei Türme ragen“ und verabschiedete das Publikum damit musikalisch von einem sehr gelungenen Konzert, das sicherlich auch im nächsten Jahr wieder Anklang finden wird.