„Ab uff de Bersch“ – Waldfest der Fichter Kerbegesellschaft

Was macht ein Bergsteiger, wenn er einen Gipfel erklommen hat? Er sucht sich sofort einen nächsten aus und klettert erneut! So ähnlich haben es die Wiesbadener Taunusmusikanten am vergangenen Wochenende auch handhaben dürfen. Gleich zweimal galt es „ab uff de Bersch“ zu kommen, um dem Bierstadter Publikum ein tolles Waldfest der Fichter-Kerbegesellschaft noch weiter zu verschönern! Am Freitag Abend durften die Taunusmusikanten zunächst dem zahlreichen Publikum die vielen kulinarischen Leckereien durch Musik noch besser munden lassen, bevor man zu einem Teil des sportlichen Höhepunktes des Festes wurde: Dem Tauziehen der Vereine!
Spontan mit der Kerbegesellschaft ausgeheckt war die Idee, immer nur so lange zu spielen, wie die Mannschaften vor der Bühne sich gegenseitig nach links und rechts über den Rasen zogen. Stand ein Gewinner fest: Musik aus! Hätten die Musiker vorher nur ahnen können, dass so ein Duell max. 5 Sekunden dauert! Ein echter Spaß! „Auf die Plätze, Fertig, Los“ ertönte das Kommando durchs Mikrophon und eifrig begannen die Musiker das lustige Treiben musikalisch zu untermalen. Doch wahrscheinlich benötigt man länger dafür, den vorangegangenen Satz zu lesen, als die Begegnungen im Tauziehen dauerten. Nachdem es den Teams der dritten Runde gelungen war, die Taunusmusikanten durch ihr Engagement immerhin soweit zu bringen, einmal fast die Einleitung des Stückes fertig zu spielen gab Karsten Schindler, der Dirigent des bestens aufgelegten Musikvereins, die Devise aus: „Wenn wir irgendwann einmal 8 Takte schaffen, gebe ich in der nächsten Probe eine Runde aus!“. Doch dankenswerter Weise waren die Teams „so gut“, dass dieser Wetteinsatz nicht einzulösen ist. Nach dem Wettbewerb wurden die Taunusmusikanten noch mit 2 kleinen Zugaben verabschiedet, aber nicht allzu lang, denn es stand ja noch die zweite Besteigung des Berges an.
Am Samstag Nachmittag fanden sich die 20 Musiker erneut auf dem idyllischen Waldplatz ein, um zusammen mit der Kinderbelustigung erneut das sehr sympathische Fest zu untermalen. Zwei gemütliche Stunden spielten die Wiesbadener Taunusmusikanten Querbeet aus ihrem umfangreichen Repertoire, was für das sehr bunt gemischte Publikum genau die richtige Mischung war. Nachdem selbst die nachfolgende Gruppe Maikel The Frog and Friends noch mal einen weiteren Applaus des Publikums für die Taunusmusikanten forderte, weil die ihnen so gut gefallen hätten, konnten alle Musiker mit dem Wissen nach Hause gehen: „Das war ein erfolgreicher Auftritt!“. Erfolgreich geht es aber für die Taunusmusikanten in diesem Jahr hoffentlich noch weiter. Am 15.11 steht der besondere Höhepunkt des Jahres an: „Taunusmusikanten Kon-zärtlich“, das etwas andere Konzert in der evangelischen Kirche in Nordenstadt. Ein Querschnitt aus Filmmusiken, von „Star Trek“ über „Star Wars“, vom „Tatort“ bis zu „Das Boot“ werden für die Musiker eine Herausforderung, für das Publikum ein Genuss sein. Vorbeikommen, Hören, Geniessen, Schwärmen!