Der Taktstock: Kleino doch viel Bewirko (Hoffo)

Das ist er also, der Taktstock. Mit diesem kleinen Dingelchen, es ist gut 30 Zentimeter lang, kann ein ganzes Orchester geleitet werden… Wenn es einen denn lässt.
Unsere Dirigenten haben so einen Taktstock und wissen auch, wie man ihn benutzt! Sei es durch Studium an der Hochschule für Musik oder durch unzählige Lehrgänge bei verschiedenen Fachverbänden; in vielen Stunden der mühsamen Arbeit haben sie sich mit allerlei theoretischem Wissen zu Musik im Allgemeinen, Harmonielehre, Tonsatz, Gehörbildung und und und gebildet…

Und dann kommt die Praxis!

Oder wie wir so sagen: Einer gegen alle anderen!
Glücklicherweise haben wir Dirigenten keinerlei Probleme bei den Wiesbadener Taunusmusikanten, einem Paradies der reinsten Intonation, absoluter Rhythmusstärke, des weichen Spiels mit gar subtilen Nuancen zwischen leisen und leisesten Stellen… und dann beginnt die Probe.
So, und jetzt mal wieder ernst: Man muss sich wirklich glücklich schätzen, wenn es in einem Verein nicht nur einen Dirigenten gibt, sondern tatsächlich mehrere fähige Dirigenten, die allesamt in der Lage wären, eine Probe oder einen Auftritt zu leiten. Ständige Fortbildungen garantieren auch hier, dass es mit dem Verein weiter bergauf gehen kann, denn nicht nur neue Musiker sind wichtig, sondern eben auch die Qualität, mit der diese betreut werden können.