Noch einmal „boarisch“ – Oktoberfest in Breckenheim

Am vergangenen Samstag startete mit dem ersten Oktoberfest in Breckenheim eine hoffentlich lange Tradition, und da durften die Wiesbadener Taunusmusikanten nicht fehlen. Zum letzten Mal in der diesjährigen Oktoberfestsaison wurden die Dirndl und Lederhosen aus den Schränken geholt und die Instrumente auf Hochglanz poliert. Pünktlich um 19 Uhr wurden die Besucher in der ausverkauften und zum Festzelt umgestalteten Sport- und Kulturhalle mit dem „Kyffhäuser Turnermarsch“ willkommen geheißen. Nach Fassanstich und den Begrüßungsworten des Veranstalters ging es weiter mit Märschen, Polkas und Walzer. Zwischendurch lockerten moderne Rock- und Dixie-Rhythmen das Programm auf. Das Publikum schunkelte und klatschte begeistert mit, und zum großen Finale mit „Tiger Rag“ und „Trompeten-Echo“ hielt es auch die letzten Besucher nicht mehr auf den Bierzeltbänken. Unter großem Applaus verabschiedeten sich die Wiesbadener Taunusmusikanten nach einem stimmungsvollen Auftritt.

Dass das Repertoire der Wiesbadener Taunusmusikanten noch viel breiter gefächert ist, beweisen sie am 29. Oktober 2011 in der evangelischen Kirche in Wallau. Denn dann lautet das Motto „Kon-Zärtlicher“: konzertante Blasmusik, Filmmelodien, Rocktiteln und Swingnummern versprechen einen vielseitigen, musikalisch anspruchsvollen und unterhaltsamen Abend gemeinsam mit dem Gesangverein Wallau.