Auftakt zur Kerbesaison 2010

Nach einer kurzen, aber arbeitsintensiven Auftrittspause im Sommer hatten die Wiesbadener Taunusmusikanten am vergangenen Sonntag das Vergnügen, in die diesjährige Kerbe-Saison zu starten. Traditionsgemäß machte dabei die Kerb in Nordenstadt den Anfang.
Pünktlich um 16 Uhr fanden sich die ca. 30 Musiker in der Taunushalle in Nordenstadt ein, um den Kerbegästen zwei vergnügliche Stunden mit unterhaltsamer Musik zum Kaffee und Kuchen zu bereiten. Dabei bewahrheitete sich dieses Mal die Weisheit „Aus Erfahrung wird man klug“ – wo im letzten Jahr die Größe der Bühne gerade so für die Musiker ausreichte und der Dirigent der Taunusmusikanten, Karsten Schindler, von einem Tisch vor der Bühne aus dirigieren musste, stand in diesem Jahr eine deutlich größere Bühne.
Ob es an der guten Stimmung im Publikum und im Orchester, der intensiven Probearbeit oder der größeren Bühne lag – bereits nach dem ersten Stück, einem Medley mit Melodien der Les Humphries Singers, war den Musikern klar: Dieser Auftritt wird einfach super! Durch das breit gefächerte Repertoire war für jede Altersklasse das Richtige dabei, und auf jedes Stück folgten anhaltender Applaus, begeisterte Pfiffe und Rufe. Klar, dass der Auftritt nicht ohne Zugabe beendet werden konnte. Erst nach „Trompeten-Echo“, „Tiger Rag“ und dem Walzer-Medley „Tanz mit Johann Strauß“, bei dem auch einige Gäste vor der Bühne das Tanzbein schwangen, konnten die Musiker sich vom begeisterten Publikum verabschieden – bis zum nächsten Jahr!
Nach diesem sehr gelungenen Auftakt folgen für die Wiesbadener Taunusmusikanten an den kommenden Wochenenden der „Bayerische Frühschoppen“ in Steckenroth sowie die Kerben in Wallau und Erbenheim, bevor dann Mitte Oktober ein Probenwochenende in Kaub auf dem Terminplan steht, um neue Stücke für ein Konzert im nächsten Jahr einzustudieren. Alle Termine können unter www.taunusmusikanten.de nachgelesen werden.