Wenn Schnee und Adventsmusik zusammenfinden

Der 1. Advent 2012 begann sehr stimmungsvoll: wer morgens die Rollläden hochzog, wurde von einer wunderschönen weißen Winterlandschaft überrascht. Für einen Weihnachtsmarkt kann es kaum ein besseres Ambiente geben, und so war es den Besuchern des Weihnachtsmarktes in Kriftel besonders weihnachtlich zumute. Auch die Wiesbadener Taunusmusikanten machten sich „Alle Jahre wieder“ auf den Weg nach Kriftel, um die adventliche Stimmung noch zu verstärken. Wo bis vor einigen Jahren die weihnachtlichen Klänge von den Türmen der St.-Vitus-Kirche erklangen, stand nun aufgrund der regelmäßig schlechten Wetterbedingungen Ende November und der immer größer werdenden Zahl der Musiker eine eigene Bühne gegenüber der Kirche bereit. Insgesamt vier halbstündige Auftritte verzauberten Groß und Klein, und viele vorbeischlendernde Weihnachtsmarktbesucher verharrten ungeachtet sinkender Temperaturen vor der Bühne, um die bekannten Melodien mitzusingen und den Einsatz der Musiker mit Applaus zu belohnen.
In den Pausen zwischen den Auftritten hieß es für die Musiker, sich mit heißen Getränken aufzuwärmen und süßen und deftigen Leckereien zu stärken, um den winterlichen Temperaturen zu trotzen und pünktlich zur nächsten Runde fit zu sein. Gegen 19 Uhr beendeten die Wiesbadener Taunusmusikanten schließlich einen vergnüglichen Nachmittag mit kalten Händen, aber dafür mit einem warmen Gefühl im Herzen – Dank vieler positiver Kommentare des Publikums. Voller Vorfreude geht es nun auf dem Sternschnuppenmarkt im Wiesbaden weiter. Am 13. Dezember um 19.30 Uhr werden die Wiesbadener Taunusmusikanten von der Bühne vor dem Rathaus wieder fröhliche und weihnachtliche Stimmung verbreiten.